Nachruf – Philippe Rahmy

//Nachruf – Philippe Rahmy

Nachruf – Philippe Rahmy

Am vergangenen 1. Oktober ist unser Mitglied Philippe Rahmy (am 5. Juni 1965 in Genf
geboren) im waadtländischen Montricher an den Folgen seiner Osteogenesis imperfecta
gestorben. Er hatte vor 19 Jahren grün gesehen, was den Ärzten den Hinweis auf eine
fehlerhafte Herzklappe gab. Nun hat offenbar die künstliche Ersatzherzklappe versagt.
Rahmy war Dichter und Schriftsteller von internationalem Format, dessen Texte in der
Schweiz, in Frankreich, Italien, den USA und in China publiziert und verschiedentlich mit
Preisen bedacht wurden (zuletzt Schweizer Literaturpreis 2017). Er reiste selbst in alle
Weltgegenden, war beispielsweise Writer-in- residence bei einer literarischen Vereinigung in
Buenos Aires und in der Shanghai Writers Association. Nebst seinem literarischen Wirken
setzte er sich aber auch in schweizerischen und französischen Organisationen für die
Bewegungsfreiheit und Gleichberechtigung behinderter Menschen ein, beispielsweise in
Lausanne für hindernisfreie Busse.

Von | 2017-10-03T21:00:53+00:00 03.10.2017|SVOI|Kommentare deaktiviert für Nachruf – Philippe Rahmy